Initiatoren

Mark Johnston, Martina und Werner Seibold sowie Oxana Guskova haben gemeinsam das Festival ins Leben gerufen. Alle vier empfinden eine große Leidenschaft für Klassik, da sie beruflich – ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen – mit dieser Musikrichtung zu tun haben. Mit vereinten Kräften, viel Engagement und Fleiß entstand nun das Kappelberg Festival in Fellbach, das den Musikliebhabern in einem rustikalen, familiären Ambiente ein Musikerlebnis der besonderen Art bietet.

Mark Johnston

Martina & Werner Seibold

Oxana Guskova


Mark Johnston kam mit 24 Jahren nach Deutschland, um an der Musikhochschule in Stuttgart seinen Master zu machen. Der gebürtige Kanadier ist Komponist, Violinist, Bratschist, Pianist sowie ehemaliger Dirigent des Fellbacher Orchesters. Er wirkte an unzähligen Projekten mit und ist zurzeit am Theater Plauen Zwickau angestellt. Mehr Informationen unter: www.markjohnston.ca .

Als künstlerischer Leiter des Festivals und des Kappelberg Quartetts ist Mark neben einigen organisatorischen Aufgaben vor allem für die Gestaltung des Musikprogramms verantwortlich.

Die gelernte Logopädin Martina Seibold spielt seit jungen Jahren leidenschaftlich Geige und ist gleichzeitig Mitglied des Fellbacher Orchesters (in der 1.Geige). Nebenberuflich ist sie außerdem noch Gastdozentin an der Missionsschule in Unterweissach. Ihr Mann Werner Seibold ist ein waschechter Fellbacher. Der Weinbau ist seiner Familie seit Generationen sehr wichtig und wird durch ihn als Kellermeister auch fortgeführt. Beide sind stolze Besitzer der Festival-Scheune.

Die Seibolds packen nicht nur bei der Vorbereitung mit an, sondern sorgen sich während des Festivals liebevoll um das leibliche Wohl des gesamten Teams!

Nach Ihrem MA-Studium stieg die in Russland geborene und in Backnang aufgewachsene Kulturwissenschaftlerin 2014 in die Eventbranche ein. Als Eventmanagerin veranstaltete die heute 30-Jährige bereits unzählige Kultur- und Firmenveranstaltungen und engagiert sich seit 2015 ehrenamtlich für das Musikvermittlungsprojekt „Rhapsody in School“. Zurzeit ist sie beim Kultur- und Kongresszentrum „Das K“ in Kornwestheim angestellt.

Beim Kappelberg Festival behält Oxana als organisatorische Leiterin die gesamte Budgetierung, Planung und Durchführung im Blick.


"Wie freuen uns auf Ihren Besuch!"